Hoffnungsstollen

Fast genau 50 km südlich von Freiburg im Breisgau liegt der Ort Todtmoos. Das Bergwerk Hoffnungsstollen ist ein Besuchermagnet der ganz besonderen Art. Hier war einst ein Standort des Erzabbaus, der vom Jahr 1789 bis 1937 in Betrieb war. Die sogenannte Vitriolhütte war der erste Anlaufpunkt der abgebauten Erze. Sie wurden in dieser Hütte weiterverarbeitet und erst dann an Fabriken und Abnehmer im Ausland abgegeben. Im Hoffnungsstollen kann man als Interessierter den gesamten Ablauf des Erzabbaus vom Schlagen des Gesteins bis zur eigentlichen Gewinnung des reinen Erzes kennenlernen.

Diese Anlage ist nicht nur einzelnen Besuchern zugänglich, sondern sie eignet sich auch hervorragend für Familien und für Schulklassen. Auch Rollstuhlfahrer, denen die Besichtigung eines Bergwerkes sonst nur schwer möglich ist, können in den Hoffnungsstollen hineinfahren und ihn besichtigen. Das ist eine besonders gute Nachricht, denn nur in die wenigsten Bergwerke kann man mit einem Rollstuhl einfahren.